de | en

Warum Ihr Unternehmen ohne Digitale Transformation untergeht

[Digitale Wandel, der] – Entwicklung, Aufbau und Betriebvon elektronischen Wertschöpfungsprozessen und deren Integration in Geschäftsmodelle; verändertdas gesamte Unternehmen; vgl. Digitalisierung

Selbst erneuern statt erneuert werden


Ob Finanzindustrie, Technologie, Medien, Distribution oder Chemische Industrie: Die Digitalisierung betrifft alle.Verantwortlich für diesen Wandel sind ganz unterschiedliche Treiber: Sie reichen von neuen disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien über besser aufgestellte Konkurrenz bis hin zu Kunden, die heute durch das Internet informierter denn je sind und intensiv nach besserem Service, besserer Qualität und niedrigeren Preisen suchen.

Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert.

Carly Fiorina, ehemaliger CEO von HP

Aber der Digitale Wandel erschöpft sich längst nicht darin, eine Social-Media-Präsenz für das Unternehmen einzurichten und dort ab und zu ein paar Neuigkeiten zu posten. Produktentwicklung, Lieferketteneffizienz, Umgang mit Kunden und Wettbewerb – die Digitalisierung erfasst das gesamte Unternehmen. Es gilt, Geschäftsmodelle neu zu erfinden, sämtliche Prozesse zu überholen – vor allem diejenigen, die den Kunden im Fokus haben –, die IT-Architektur anzupassen und die digitale Kommunikation mit den Kunden zu modernisieren.

Der Mittelstand hat keine Digitalstrategie

Ein großer Teil des Mittelstandes ist jedoch noch nicht reif für den Digitalen Wandel. Auch wenn die Unternehmen begreifen, dass der Wandel kommt – laut einer Studie des „Global Center for Digital Business Transformation“ beim IMD in Lausanne sind das 69 Prozent der beteiligten Unternehmen –, haben dennoch nur 55 Prozent von ihnen das Thema zur Chefsache erklärt und lediglich 25 Prozent konkrete Pläne erarbeitet, wie sie dieser Herausforderung begegnen wollen.

Vor allem die Manager der klassischen Industrieunternehmen unterschätzen, welchen Einfluss die Digitalisierung auf ihre Geschäftsprozesse hat. „Wir haben das Auto erfunden“ – so reagierte Daimler-Chef Dieter Zetsche auf den angekündigten Produktionsstart von Apples iCar in fünf Jahren. Visionäres Denken? Fehlanzeige. Solche Führungskräfte werden Google, Amazon, Facebook & Co. hilflos hinterher schauen, wenn diese neue Handelsstrukturen etablieren, Geldströme lenken und die eigenen Plattformen bzw. Endgeräte so platzieren und gestalten, dass sie den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. 

voxtex_de.png

Die Digitale Disruption betrifft manche Branchen sehr stark, während andere etwas langsamer in den Sog des Strudels geraten.

Quelle: IMD Global Center for Digital Business Transformation, 2015

Wer sein Unternehmen in die Zukunft führen will – kundenzentriert, mit einem zukunftssicheren Geschäftsmodell, einem kanalübergreifenden Angebot und einer progressiven IT, sodass es sich schnell an neue Marktsituationen anpassen kann –, braucht vor allem zweierlei: strategisches Know-how und einen Masterplan für die Umsetzung.

 

Was sich in Ihrem Unternehmen konkret ändern wird